Das ROM der Commodore Floppy 1541 ist auf zwei 2364 Bausteinen aufgeteilt. Wenn man nun zum Beispiel einen Floppy Speeder, wie zum Beispiel JiffyDOS einbauen möchte, so reicht es in den meisten Fällen, nur eines der beiden ROM Bausteinen auszutauschen. 

Aber es gibt auch Speeder, wie u.a. die 40 Track Version von SpeedDOS Plus, bei denen beide ROMs ausgetauscht werden müssen. Im Normalfall benötigt man dazu zwei Adapter, jeweils einen pro ROM Baustein. Da ich dies lästig fand, habe ich kurzerhand mir einen Adapter gebaut, der beide ROMs in einem (E)EPROM Baustein ersetzt.

In den Commodore 1541 Laufwerken ist das ROM in einem Low und High Bereich aufgeteilt. Die verwendeten 2364 ROMs haben 24 Pins, während die üblichen 27C64 EPROMs aber 28 Pins haben. Deswegen wird hier ein entsprechender Adapter benötigt. Meistens nimmt man eine umschaltbare Variante, um ggf. auf das Original ROM umschalten zu können, bzw. noch eine andere ROM Version einzusetzen.

Wie schon erwähnt, reicht es bei den meistens alternativen ROMs vollkommen aus, nur das HIGH-ROM zu tauschen und durch ein EPROM mit 28 auf 24Pin Adapter zu ersetzen. 

Möchte man aber ein ROM einsetzen, welches den Ersatz von sowohl dem Low- als auch HIGH-ROM erfordert, kann man entweder zwei Adapter einsetzen, oder man brennt beide ROMs in ein EPROM und wandelt den Adapter entsprechend um.

Wenn beide ROMs in einem EPROM stecken, muss natürlich eine entsprechende Umschaltmöglichkeit vorgesehen werden, damit das jeweilige ROM von der 1541 adressiert werden kann. Meistens greift man das entsprechende Signal einfach von der CPU ab. Allerdings erfordert dies ein zusätzliches Kabel, welches irgendwie befestigt werden muss, zumeist durch löten.

Dies fand ich zu umständlich, zumal man einen solchen Sockel eben nicht mal eben in eine Floppy einsetzen kann, und sofern gelötet, auch nicht wieder entfernen kann.

Aus diesem Grund habe ich mir einen Adapter gebaut, der lediglich eine Adressleitung vom Sockel des Low-ROM abgreift. Aus stabilitätsgründen habe ich 3 Pins angebracht, wobei 2 Pins keinerlei Funktion haben, ausser eben das ganze mechanisch zu stabilisieren.

 

HiLo Adapter 1541

 

Es können bis zu 4 ROMs eingesetzt werden, je nach verwendeten EPROM. Wobei immer beide ROMs, also Low- und High-ROM hintereinander pro alternativen oder original ROM gebrannt werden muss. Es benötigt so also jedes "komplette" ROM 16k, was einem 27C128 EPROM entsprechen würden. Der Sockel des Low-ROMs bleibt dabei leer.

In einem 27C512 passen so 4 ROMs, bestehend jeweils aus 4x Low- und 4x High-ROMs. 

 

HiLo Adapter 1541 2

 

Aus Platzgründen habe ich ein SMD Bauteil verwendet. So konnte ich den Adapter möglichst klein halten so daß er ohne Probleme in die 1541 passt. Und über einen Schalter kann jeweils eines der 4 möglichen ROMs ausgewählt werden. 

Kommentareingabe ausblenden

5000 Buchstaben übrig


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.